HHA-Schnellbus 6416
Daimler-Benz O 305

 

(14. Serie)
Baujahr: 1984

 

 

Serie: 6401-6420 - Inbetriebnahme: 1984, Ausmusterung: 1994

 

Wagen 6416 auf der Linie 34 am U Stephansplatz bei der HHA
 (zum vergrößern bitte auf das Bild klicken)

 

weitere Fotos von Wagen 6416

 

Fahrzeug-Lebenslauf:

 

Erstzulassung:

4.4.1984 - HHA

HOV-Übernahme:

8.7.1994 (Bus 10 Jahre alt)

Technische Daten:

Fahrgestell und Aufbau:

Daimler-Benz

Motortyp:

OM 407h, geräuschgekapselt

Leistung:

200 PS

Höchstgeschwindigkeit:

86 km/h

Getriebe:

Dreigang-Automatikgetriebe

Sitz- / Stehplätze:

41 / 54

Stehplatzfläche:

5,4 m²

Stehplatzfläche je Pers.:

0,1 m²

Fahrzeuglänge:

11,11 m

Eigengewicht:

9000 kg

 

1984 beschaffte die HHA letztmals 30 Stadt- und 20 Schnellbusse des Typs Daimler-Benz O 305. Eine Ära ging zu Ende. Schon im Herbst desselben Jahres wurde der neue Standardlinienbus II in Form des Daimler-Benz O 405 beschafft.

 

Die letzten Schnellbusse unterschieden sich nur unwesentlich von den vorangegangenen vier Lieferungen der Baujahre 1974, 1975, 1980 und 1981. So besaßen sie abweichend von diesen eine halboffene Fahrerkabine, der Standortmelder befand sich auf dem Dach oberhalb der Einstiegstür, das vormals harte Lenkrad war Polyurethan-umschäumt und auf die Nebelscheinwerfer in den Stoßstangen wurde zugunsten von Halogen-Hauptscheinwerfern verzichtet. Die Fahrtzielbandanlagen stammten (nur) 1984 von der Firma Brona, wurden später aber wegen des tariflich festgeschriebenen Verzichts auf bezahlte Aufrüstzeiten vor Fahrtaufnahme gegen automatische KRUEGER-Palettenanzeigesysteme ersetzt.

 

Wagen 6416 war stets auf dem Betriebshof Langenfelde beheimatet und wurde zur Erhaltung ausgewählt, weil er eine Hamburg-typische Werbung trägt, kein Pop-Bus war und sich noch in gutem Zustand befand. Wiederum mit freundlicher Unterstützung der Firma alga in Sittensen gelang es, nahezu die komplette Bestuhlung gegen fast neuwertige Polster auszutauschen.

 

Weitere Informationen zu diesem Fahrzeug und über den HOV beim:
Hamburger Omnibus Verein e.V., p.Adr. Rainer Berends, Mühlenkamp 42, 22303 Hamburg; Tel.: 040 / 279 71 96

8.99